PFANNE SAUBER MACHEN

Pfanne sauber machen – verbrannte Pfanne reinigen

Egal ob man sich gerade eine neue Alu Pfanne oder auch eine Gusseisenpfanne angeschafft hat, die Frage ist immer die Gleiche – Wie sieht es mit der Pflege aus? Eine Pfanne sauber machen ist dabei gar nicht so schwierig, denn egal um welche Art Pfanne es sich handelt, die Reinigung läuft bei uns immer gleich ab, dazu später mehr. Für bestimmte Pfannenarten gilt jedoch, sie es etwas sorgfältiger zu pflegen, so zum Beispiel die Gusseisenpfanne. Denn vor der ersten Benutzung sollte man die Gusseisenpfanne einbrennen – auch hierzu später mehr. In diesem Beitrag erfährst du, wie wir unsere Pfannen reinigen und pflegen!

Eine verbrannte Pfanne reinigen kann zur Herausforderung werden – regelmäßige Pflege verlängert das Leben einer Pfanne

Grundsätzlich gilt: Wer seine Pfanne sorgfältig reinigt und je nach Pfannenart entsprechend pflegt, hat länger Freude an ihr. Wir beginnen mit der Reinigung der Pfanne und gucken uns dabei an, worauf man achten sollte – gerade wer eine beschichtete Pfanne reinigen möchte, sollte mit Bedacht vorgehen. Anschließend werfen wir einen Blick auf das Gusseisenpfanne einbrennen und die entsprechende Pflege. Viel Spaß bei Lesen!

Inhaltsverzeichnis

Wie kann ich eine Pfanne sauber machen

Wer seine Pfanne sauber machen möchte, benötigt hierzu nicht mehr als warmes Wasser, etwas Spülmittel und einen weichen Schwamm. Die Pfanne einfach kurz in Spüli-Wasser einweichen und mit dem Schwamm reinigen – je nach Verschmutzung kann man auch ein Spültuch benutzen. Neben der Reinigung der inneren Fläche sollte man sich auch um die Unterseite der Pfanne kümmern.

Hier kommt es durch Fett oder Kochgut auf dem Herd häufig zu starken Verschmutzungen – da der Pfannenboden extremer Hitze ausgesetzt ist, sollte man hier sorgfältig arbeiten. Normalerweise reicht es vollkommen aus, wenn man die Pfanne nach jeder Benutzung gründlich spült. Bevor man die Pfanne ins Spülwasser gibt, kann man sie natürlich auch mit einem Stück Küchenpapier auswischen um grobe Speisereste und Öl zu entfernen.

Ich möchte meine beschichtete Pfanne reinigen, was muss ich beachten?

Wer seine beschichtete Pfanne reinigen möchte, kann genauso vorgehen wie oben beschrieben. Hier sollte man jedoch besonders auf den Schwamm achten – es sollte grundsätzlich ein weicher Schwamm benutzt werden. Keinesfalls darf man Stahlwoll-Schwämme oder ähnliches verwenden – hierdurch würde man die Antihaft-Beschichtung der Pfannen beschädigen, wodurch sie im schlimmsten Fall nicht mehr zu gebrauchen wäre.

Vor der Reinigung sollte die Pfanne etwas auskühlen – niemals eine heiße Pfanne direkt ins Wasser tauchen – dies gilt für alle Pfannenarten

Die Pfanne vor der Reinigung ein wenig auskühlen lassen – keinesfalls sollte eine heiße Pfanne direkt in das Spülwasser gegeben werden. Die Pfanne könnte sich dabei verziehen – im schlimmsten Fall würde sie nicht mehr plan auf dem Herd stehen!

Wie kann ich eine verbrannte Pfanne reinigen?

Sollte es doch einmal zur extrem hartnäckigen Anhaftungen gekommen sein, wird die Reinigung meistens etwas aufwändiger. Wer seine verbrannte Pfanne reinigen möchte, sollte sie in warmen Spüli-Wasser eine Zeit lang einweichen – wir lassen die Pfanne durchaus auch eine Stunde einweichen, bevor wir an die Reinigung gehen! 

Darf die Pfanne in die Spülmaschine? 

Je nach Pfanne und Hersteller ist die Reinigung der Pfanne in der Spülmaschine durchaus erlaubt – wir reinigen unsere Pfannen jedoch grundsätzlich von Hand. Zum einen ist dies relativ schnell durchgeführt, zum anderen sind die Reinigungstabs von Spülmaschinen je nach Hersteller sehr aggressiv – wir möchten hier nicht das Risiko einer Beschädigung eingehen.

Beschichtete Pfanne reinigen

Wie kann ich eine Gusseisen Pfanne reinigen?

Die Reinigung einer Gusseisenpfanne erfolgt ebenso auf diese Weise – auch wenn es sich um ein sehr widerstandsfähiges Material handelt, benutzen wir auch hier keine harten Stahlwoll-Schwämme. Hierdurch würde man die sogenannte Patina der Pfanne zerstören, welche man durch das Einbrennen geschaffen hat.

Wie kann ich eine Gusseisenpfanne einbrennen?

Unbedingt beachten – Häufig werden Gusseisenpfannen mit einem Korrosionsschutz ausgeliefert, hierdurch wird die Pfanne bis zur Verwendung geschützt – vor dem Einbrennen muss er gründlich entfernt werden. Beim Einbrennen gibt es verschieden Methoden – gängig ist die Folgende:

  1. Pfanne reinigen und von Korrosionsschutz befreien

  2. Etwas Leinöl* mit einem Küchenpapier verteilen (ein dünner Film soll enstehen)

  3. Das Öl auf kleiner bis mittlerer Stufe erhitzen

  4. Nach ca. 30 Minuten sollte das Öl eingebrannt sein

  5. Gusseisenpfanne abkühlen lassen, erneut einreiben und Vorgang wiederholen

  6. Nach dem Auskühlen die Pfanne mit einem feuchtem Tuch auswischen

  7. Die Pfanne zum Schutz mit einer dünnen Schicht Öl benetzen

Gusseisenpfanne reinigen

Fazit und Zusammenfassung

Eine Pfanne sauber machen ist gar nicht so schwierig – wer die Pfanne regelmäßig sorgfältig spült, kann auf die Spülmaschine und harte Schwämme verzichten. Hier nochmal das Wichtigste zusammengefasst:
  • Keine Stahlwoll-Schwämme verwenden
  • Die Spülmaschine ist nicht notwendig
  • Warmes Wasser, Spüli und ein weicher Schwamm reichen aus
  • Eine heiße Pfanne nicht direkt ins Spülwasser tauchen
  • Eine Gusseisenpfanne benötigt etwas mehr Pflege

Das könnte dir auch gefallen